Direkt zum Inhalt
Bitte warten...

tsb intern

tsb intern

Was bei uns im Haus der Musik so passiert

Aus tsb wird Chorverband Tirol

Generalversammlung des Sängerbundes mit vielen Neuerungen und einem neuen Vorstand

Der letzte Samstag wird in die Geschichte des Chorwesens in Tirol eingehen. In der gut besuchten Messehalle wurde über die Zukunft abgestimmt und die Tagesordnungspunkte waren von gewichtiger Größe. Immerhin ging es um den Wechsel des Namens Tiroler Sängerbund in Chorverband Tirol und um den Verzicht der Präsidentschaft im Vorstand. Nach kurzer Erklärung durch Roland Pfeifer (Beirat im Vorstand) und anschließender Diskussion votierten die Delegierten sowohl für den neuen Namen, als auch für die Neuausrichtung des Vorstandes.

Eine Ära geht zu Ende

Nach 15 Jahren Obmannschaft sah Manfred Duringer die Zeit gekommen, das Ruder des Chorverbandes in neue Hände zu geben. Mit ihm verließ auch Franz Krismer, der bisher als Finanzreferent tätig war, den Vorstand. Grund genug für einen illustren Kreis von Ehrengästen aus  Tirol, Südtirol, Salzburg, Vorarlberg und Wien  beim Abschied dabei zu sein. In seiner Laudatio betonte LH Günther Platter die Verlässlichkeit und Kameradschaft Duringers und konnte ihm unter Standing Ovations die Ehrenobmannschaft des Chorverbandes Tirol überreichen. Ein weiterer Höhepunkt und ein Danke für die unermüdliche Mitarbeit auf nationaler Ebene kam dann von Dr. Dr. Karl Gerhard Strassl der in seiner Funktion als Präsident des Chorverbandes Österreich die Ehre hatte, Manfred Duringer das Walther von der Vogelweide Abzeichen in Gold zu überreichen – die höchste Auszeichnung auf Bundesebene.  Sichtlich gerührt versprach Duringer, weiterhin als Ehrenobmann für den Chorverband tätig zu sein, wenn der neue Vorstand das wünsche.
Und der neue Vorstand hat Ideen ohne Ende. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt und an der Spitze wird nun Roland Pfeifer als neuer Landesobmann die Geschicke des Chorverbandes übernehmen.
© Reinhold Sigl

Gerti Stadler-Gruber geht in Pension!

 

Nach 37 Jahren im Dienste des Tiroler Chorwesens geht unsere Sekretärin Gerti in den wohlverdienten Ruhestand. Am 24. Februar 1983 trat Frau Stadler in den damaligen Tiroler Sängerverband ein und erlebte die Entwicklung des Chorwesens in Tirol, Österreich und in Europa aus dem Blickwinkel der Organisation der vielen tausenden Veranstaltungen hautnah mit. Der Zusammenschluss der Verbände „Tiroler Chorverband“ und „Tiroler Sängerbund 1860“ zum gemeinsamen Tiroler Sängerbund, die Installierung einer Geschäftsführerstelle 2006 und die Übersiedlung mit dem tsb – Büro ins Haus der Musik waren auch für unsere Gerti eine große Herausforderung.


Wir möchten uns bei unserer Gerti für diese vielen Jahrzehnte der korrekten, verlässlichen, engagierten und unermüdlichen Arbeit für den tsb, auch im Namen aller Sängerinnen und Sänger, Obleute, Chorleiter, Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter und Präsidenten herzlich bedanken!

 

MNS Neu für tsb Team

Cooler MNS! Wir sind gerüstet - und kümmern uns weiterhin um eure Fragen, Sorgen und Anliegen zum Proben und Singen!!!

Wer Infos zu diesen supertollen Masken möchte, soll uns bitte unter 0512 588801 anrufen!