Direkt zum Inhalt
Bitte warten...
Zwei Jahre lang war die Schwoicher Sängerrunde praktisch verstummt,

nun konnte man am 29. April endlich wieder zum beliebten Frühjahrskonzert auf die Bühne.

Obmann Hans Harlander stand die Freude ins Gesicht geschrieben: Ein voller Mehrzwecksaal, beste Stimmung und ein gut gelauntes, sehr aufmerksames Publikum entschädigten für die lange Zeit der Corona-Zwangspause. Zu dem unterhaltsamen Abend hatten die Schwoicher heuer die Schlitterer Sänger und die feschen „Vielsaitigen“ aus Rum als musikalische Gäste eingeladen, die Sängerrunde gab unter der Leitung von Sabine Fischl-Promitzer und Sebastian Egerbacher Neues und Altbewährtes zum Besten.

Gesellschaftlicher Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Josef Strasser steht seit nunmehr 50 Jahren in den Reihen der Schwoicher Sängerrunde, dafür erhielt er aus der Hand von Landesobmann-Stv. Hermann Eiter die höchste Auszeichnung, die der Chorverband Tirol zu vergeben hat: das Goldene Ehrenzeichen mit Kranz. Seit 40 Jahren ist Christian Feichtner Mitglied der Schwoicher Sängerrunde, er erhielt das Goldene Ehrenzeichen des Chorverbandes und wurde von seinen Sangesbrüdern zum Ehrenmitglied ernannt.

So wie Hermann Steinbacher, der an diesem Abend nicht dabei sein konnte, die Ehrung für ihn wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Bgm. Peter Payr und Landesobmann-Stv. Hermann Eiter gratulierten den Geehrten zu ihren Auszeichnungen und dankten dem Chor für seine stimmungsvollen Beiträge im Kulturkalender der Gemeinde.
Zum Vormerken: Am 18. Juni lädt die Sängerrunde aus Anlass ihres 130jährigen Bestehens wieder zum beliebten Kranzlsingen in Schwoich!

 

Die Geehrten Josef Strasser und Christian Feichtner mit ihren Gattinnen, flankiert von Landesobmann-Stv. Hermann Eiter (2. von links), Bgm. Peter Payr und Sänger-Obmann Hans Harlander.
Foto: Nageler

 

Galeriebilder
Schwoicher Sängerrunde 1