Direkt zum Inhalt
Bitte warten...

Weitere tsb-Veranstaltungen

Veranstaltung Start

Ort
Tiroler Bildungsinstitut Grillhof
Anmeldeschluss

NEUE WEGE
Mit zwei neuen TOP-Referenten startet der Chorverband Tirol dieses Jahr in die Sing- & Chorleitungswoche 2022.
Einer der Schwerpunkte ist erfahrungsgemäß das Chordirigieren im Plenum und in den Studios. ABER! Winnie Brückner und Christian Klucker werden auch mit diesen großartigen Themen in ihren Bann ziehen.



WINNIE
• Improvisation im Chor
• Loopstation
• Easy Arranging von Popsongs a cappella
• Call and Repeat & Groove – Auswendig
Einstudieren von Popsongs a cappella

CHRISTIAN
• Singen und Senden: Interpretation und Ausdruck
• Klang / Klangsprache / Klangsinnlichkeit
• Brücken von der Tradition zum Heute
• Tipps und Tricks fürs bessere Notenlesen
• Eigenständigkeit in der Vorbereitung –
Aufgehen in der Gemeinschaft

STIMME
Für den „richtigen Umgang mit dem Ton“ werden euch wieder zwei absolute Profis an die Seite gestellt. Willi Rogl und Judith Prantl kümmern sich um eure Stimmen und geben euch Tips und Tricks für das beginnende Chorjahr!

UND SONST
Mit den „Nebenfächern“ Qui Gong, Volkstanz, Atem-Bewegung-Stimme und der Notenbörse werden wir euch ein wenig vom "Nur Singen" ablenken. Für 20 Personen gibt es heuer die Möglichkeit einen Grillkurs mit Clemens Brandstätter, dem Chefkoch vom Grillhof, zu absolvieren.

Eine Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Tirol!

Kursbeginn: Sonntag, 14:08:22;14:00
Kursende: Freitag,19:08:22, ca. 15:30

KOSTEN
Mitglieder Chorverband Tirol/PH
VP / DZ / Kursgebühr / Noten € 522,–
VP / EZ / Kursgebühr / Noten € 582,–
nur Verpflegung / Kursgebühr / Noten € 252,– (Mindesttarif)

NICHT Mitglieder Chorverband Tirol/PH
VP / DZ / Kursgebühr / Noten € 582,–
VP / EZ / Kursgebühr / Noten € 642,–
nur Verpflegung / Kursgebühr / Noten € 312,– (Mindesttarif)

Kursleitung

WINNIE BRÜCKNER

studierte Jazz-Gesang in Weimar und Luzern und ist Absolventin des Studiengangs am Lichtenberger®Institut für angewandte Stimmphysiologie. Sie ist Gründerin und künstlerische Leiterin des Vokalquartetts niniwe, das zahlreiche Preise bei internationalen A-cappella-Wettbewerben (u.a. in Graz, Tampere, Taipei und Aarhus) gewonnen hat und mit dem sie seit nunmehr 20 Jahren international auf der Bühne steht. Als Sängerin ist sie nicht nur im a cappella Bereich, sondern auch als Solistin in verschiedensten Bands und Projekten aus dem Bereich des Jazz und der alten Musik tätig. Sie ist Dozentin an der UDK Berlin und der Bundesakademie Trossingen und als Referentin auf zahlreichen Workshops im Chorbereich tätig. Als Arrangeurin für Chor ist ihr Name aus der Szene nicht mehr wegzudenken, viele ihrer Arrangements für Chor sind beim Helbling Verlag erschienen.

www.winniebrueckner.de

©Annika Weinthal

 

CHRISTIAN KLUCKER

ist seit 1994 Schulmusiklehrer an der Bündner Kantonsschule in Chur, wo er während 22 Jahren auch den «kanti-chor chur» leitete. Seit 20 Jahren dirigiert er das von ihm gegründete Jugend-Vokalensemble incantanti, mit dem er zahlreiche Preise und Auszeichnungen an internationalen Wettbewerben gewonnen hat. Ebenfalls gründete Klucker vor 20 Jahren die STIMMWERKBANDE. In diesem Kinder- und Jugendchor singen und tanzen heute 66 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 22 Jahren. Sein musikalisches, probetechnisches und teambildendes Wissen gibt Klucker sowohl im In- als auch im Ausland als Coach, Kursleiter und Supervisor bei Chören, in Seminaren und in Universitäten weiter.
Während seiner Ausbildung zum Schulmusiker genoss Klucker Dirigierunterricht bei Howard Griffith. In verschiedenen Meisterkursen und in Privatunterricht bildete er sich in den Bereichen Pädagogik, Probetechnik, Orchester- und Chorleitung weiter.

 

JUDITH PRANTL

ist selbst begeisterte Chorsängerin und konnte Erfahrungen in verschiedensten Laien- und semiprofessionellen Chören sammeln. Ihre Ausbildung zur Stimmbildnerin absolvierte sie am Mozarteum in Innsbruck (Schulmusik und IGP), wobei sie als Elementarmusik-Pädagogin stets den Blick über den Tellerrand, hin zu einem kreativen und körperorientierten Arbeiten mit allen Altersgruppen wagt.

 

WILFRIED ROGL

wuchs in Kals am Großglockner auf. Er erhielt seine Ausbildung am Tiroler Landeskonservatorium und an der Bruckneruniversität in Linz, sowie in Meisterkursen und Workshops bei Ks Brigitte Fassbaender und Prof. Peter Schreier. Mittlerweile kann er auf eine langjährige Tätigkeit als Gesangslehrer an der Landesmusikschule Wipptal und als Coach vieler Chöre zurüblicken. Im Oktober 2019 übernahm er den Chor „La Voce“. Der Tenor darf sich auch über eine rege Tätigkeit als Sänger in verschiedensten Bereichen und Genres im In- und Ausland freuen.